Mannschaft
Oberleutnant
Kupferschmid Michael


Persönlicher Text:

Einblicke in die Feuerwehr Ibach


Die Arbeit der Feuerwehr ist Teamarbeit. Gerade auch bei der Feuerwehr Ibach spielt die Gemeinschaft eine grosse Rolle. Innerhalb dieser Gemeinschaft bestehen viele Möglichkeiten sich einzubringen, Aufgaben zu übernehmen und interessante Lehrgänge zu besuchen. Ich durfte die Ausbildung zum Gruppenführer absolvieren. Der ist das Auge und die Hand des Einsatzleiters. Zusätzlich übernahm ich die Aufgabe vom Chef Kommunikation, welcher für die gesamte Kommunikation in der Feuerwehr verantwortlich ist. Dies beinhaltet die Verwaltung inkl. Programmierung aller Pager, welche bei der Alarmierung eines Einsatzes nebst dem Telefon als Kommunikationsmittel der Alarmzentrale zur Verfügung stehen. Auch die Funkgeräte, welche beim Einsatz die Verbindung zwischen Einsatzleiter und den Einsatzelementen sicherstellt, werden von mir verwaltet.
Der Gruppenführer hat nebst dem Führen im Einsatz auch noch die Aufgabe, bei der Ausbildung der Angehörigen der Feuerwehr tatkräftig mitzuhelfen. Gut ausbilden – kann und will gelernt sein! Wie bringe ich meine Botschaften nachhaltig und interessant rüber? Wie wirke ich als Person? Wie wende ich welche Hilfsmittel und Methoden in der Ausbildung richtig an? Auch zu diesem Thema durfte ich eine 3 tägige Ausbildung im IFA (Interkantonales Feuerwehr-Ausbildungszentrum) in Balsthal geniessen, in welchem ich die Grundlagen in Didaktik und Methodik vermittelt erhielt.

Warum sollst du zur Feuerwehr Ibach kommen?

Du lernst beispielsweise
• Mensch und Tier aus Notlagen zu retten.
• mit modernsten Hilfsmitteln umzugehen.
• den Umgang mit dem Feuer und die Rettung eines Verunfallten.
• Du kannst dich als Maschinist, Fahrer, Herznotfall– oder zum Atemschutzspezialist ausbilden lassen.
• Wir bilden dich an unseren modernen Fahrzeuge und Geräten aus.

Was sind die Anforderungen an dich, um bei uns aufgenommen zu werden?

• Du musst mindestens 21 Jahre jung, sportlich, dynamisch, gesund und belastbar sein.
• Teamfähigkeit ist eine wichtige Voraussetzung, - die Feuerwehr braucht keine Einzelkämpfer.
• Du musst bereit sein, an den notwendigen Übungen und Einsätzen teilzunehmen.

Chef Kommunikation
Michael Kupferschmid